Skip to main content

Welche Nadellänge beim Dermaroller?

Nadellänge Dermaroller

Behandlungsverfahren mit dem Dermaroller sind bekannt und haben ihre Vorteile. Neben der Straffung der Haut wird besonders die Kollagenproduktion stimuliert was einen natürlichen Effekt auf die Zellstruktur hat und somit zu einem makellosen Hautbild führt. Die Verbesserung ist meistens schon nach wenigen Sitzungen sichtbar.

 

Wenn man die Behandlung selber durchführen möchte ist es wichtig vorab zu wissen welche Nadellänge zum aktuellen Hautproblem passt – Das entscheidet maßgeblich über den Erfolg des Heilverfahrens.

 

 

0,2 mm Nadellänge – hilfreich bei feinen Narben & Couperose

Die Nadeln stechen nur knapp unter die Hautoberfläche ein, was die Mikrozirkulation anregt. Er ist ideal geeignet für die Gesichtspflege wie Lippen. Verwendet werden kann ein solcher Roller für feine Narben, Couperose oder andere empfindliche Körperpartien.

Wie oft anwenden? – max. 2 mal in der Woche.

Betäubung – nicht erforderlich

 

 

0,25 mm Nadellänge – sinnvoll bei Augenringe, Tränensäcke & Falten unter den Augen

Produkte mit diesen Mikronadeln sind gut, wenn beispielsweise Tränensäcke oder Falten unter dem Auge behandelt werden sollen. Er verbessert das Hautbild im Gesicht, ohne größere Schmerzen zu verursachen.

Wie oft anwenden? – max. 2 mal in der Woche.

Betäubung – nicht erforderlich

 

 

0,3 mm Nadellänge – gut geeignet bei minimalen und oberflächigen Falten

Die kurzen Nadeln eignen sich, um damit oberflächliche Pigmentflecken (Altersflecken) zu entfernen oder zur Verfeinerung der Hautporen. Die Verletzungen der Haut sind eher peripher.

Wie oft anwenden? – max. 2 mal in der Woche.

Betäubung – nicht erforderlich

Dermaroller 3-in-1 Sparset: 1x Dermaroller mit 0,3 mm + Ersatzkopf mit 0,25 mm und 0,5 mm Nadellänge

 

 

0,5 mm Nadellänge – wirkungsvoll bei kleine Pickel & Mitesser, große Poren

Mit dieser Größe lassen sich Pickelchen sowie großporige Haut behandeln. Auch bei Mitesser sind damit erste Ergebnisse zu erwarten. Ebenso kann schlaffe Haut am Körper damit therapiert werden sowie den Bartwuchs beim Mann stimulieren.

Wie oft anwenden? – max. 2 mal in der Woche.

Betäubung – erforderlich

MedX5 3in1 Dermaroller Set, Nadellänge 0,50mm mit austauschbaren Nadelköpfen

 

 

0,75 mm Nadellänge – für Akne, Pigmentierung, mitteltiefe Falten & Haarausfall

Diese Nadeln greifen mitteltief ins Gewebe ein und die Hautstruktur wird verändert. Die Nadellänge ist perfekt zum Entfernen von Pickeln, gegen Pigmentveränderungen und Akne. Die Needling-Behandlung der Unterhautbewegung im Kopfbereich ist somit ein wichtiger Faktor für Haarwachstum.

Wie oft anwenden? – 1 bis 2 mal in der Woche.

Betäubung – erforderlich

DRS® Dermaroller mit 540 Nadeln mit CE-Kennzeichnung, Nadeln aus Edelstahl und Nadellänge:0.75mm

 

 

1 mm Nadellänge – effektiv bei Cellulite, Aknenarben & tiefe Falten zur Hautverjüngung

Die Nadeln reizen das Gewebe deutlich. Sie sind geeignet zur intensiven Cellulite-Therapie, zur allgemeinen Verjüngung der Haut und zur Behandlung von Aknenarben. Der Roller kommt meist auch in Beauty Instituten zum Einsatz.

Wie oft anwenden? – 1 bis 2 mal in der Woche.

Betäubung – erforderlich

 

 

1,5 bis 2 mm Nadellänge – wirkt bei Dehnungsstreifen, Orangenhaut oder generell Narben

Diese Nadeln können wirkungsvoll Dehnungsstreifen und Cellulite beheben. Der Needling-Roller wird zum Medical Needling genutzt. Er hilft auch gut in Kombination mit Hautpflegeprodukten. Es handelt sich um ein Medizinprodukt und kann dadurch auch Narben behandeln.

Wie oft anwenden? – 1 mal alle 3 bis 4 Wochen

Betäubung – erforderlich

Derma-Cit® 5 in 1 Derma-Roller, Titan-Mikro-Roller mit 1,5 mm und 2,0 mm

 

 

2,5 mm Nadellänge – verschönert tiefe Narben wie Schwangerschafts- & Verbrennungsnarben

Dieses Gerät kann dazu beitragen, tiefe Narben wie Schwangerschaftsnarben verschwinden zu lassen. Regt massiv die Durchblutung an.

Wie oft anwenden? – 1 mal alle 7 bis 8 Wochen

Betäubung – erforderlich

 

 

3 mm Nadellänge

Das Gerät sticht die Haut extrem tief an und sollte nicht zuhause verwendet werden. Kann Dehnungsstreifen und Narben verschwinden lassen.

 

Wie viele Nadeln sollte der Dermaroller haben?

Anzahl NadelnNeedlingwalzen die schmale Flächen wie z.B. 180 Nadeln aufweisen eignen sich gut um unter den Augen zu arbeiten.

Ein klassischer Dermaroller besitzt 540 Nadeln. Damit lassen sich Gesicht, Hals, Dekolleté und einzelne Hautpartien leicht therapieren.

Die Walze mit 600 Nadeln ist größer. Ein solcher Gesichtsroller ist gut, um damit die Kopfhaut, ausladende Narben oder lokale Cellulite zu behandeln.

Die breite Walze ist mit 1200 Nadeln gespickt. Diese Größe ist ideal, um großflächig vorzugehen. Für Dehnungsstreifen oder Cellulite ist dieser förmlich perfekt.

 

Welche Nadelart verwenden?

 

Facettierte Nadeln

Facettierte Nadeln

Nadelspitzen sind dreieckig geformt und stehen eng nebeneinander angeordnet auf der Walze des Dermarollers. Üblich sind rund 60 spitze Metallstifte pro Reihe.

Die Nadeln dringen mäßig tief in die Haut ein und hinterlassen ein dicht perforiertes Hautbild. Aufgrund der vielen Spitzen gleitet die Walze gleichmäßig über die Haut. So kann die Behandlung zügig durchgeführt werden.

Vorteil: Engmaschiges, dichtes Perforationsbild.
Nicht so tiefe Einstiche, damit sanftere Behandlung.

Nachteil: Die Kollagenproduktion der unteren Hautschicht wird nicht immer angefacht.

 

Zylindrische Nadeln

Zylindrische Nadeln

Nadelformen bei diesem Modell stehen die langen Metallstifte weit auseinander und sind konisch geformt. Durch die schlanke Linie dringen die Nadelspitzen tief in die Haut ein.

Weil die Walze über rund 25 Nadeln pro Reihe verfügt, ergibt sich damit eine geringere Perforationsdichte, als durch facettierte Nadeln. Dank der länglichen Lanzen lassen sich Wirkstoffe tiefer einschleusen.

Vorteil: Tiefe Perforationen, welche zusätzlich die unteren Hautschichten erreichen.

Nachteil: Einzeln spürbare und somit schmerzhaftere Einstiche.